Fahrzeug-Auswahl

-10%

Knaller-Wochen: Lenkerarm-Kits

Deine Chance: Spare aktuell 10% auf unsere Aktionsartikel

Kühlung

Kühlung



Thermostat Die Kühlung in einem Fahrzeug verhindert die Überhitzung im Motorraum. Damit werden Hitzeschäden und die Zerstörung des Motors abgewendet. Da die Verbrennungsmotoren ein hohes Maß an Wärme produzieren, die nicht komplett genutzt werden kann, spielt die Kühlung in einem Fahrzeug eine entscheidende Rolle.

Zu dieser Kategorie gehören bei AUTOPARTNER24 folgende Artikel:
Külmittelflansch
Kühlmittelrohrleitung
Lager, Lüfterwelle-Motorkühlung
Sensor, Kühlmitteltemperatur
Thermostat, Kühlmittel
Verschlussstopfen, Kühlmittelflansch
Wasserpumpe
Wasserpumpe + Zahnriemensatz

Wasserpumpe

Flüssigkeitskühlung:

Die Kühlung funktioniert in der Regel durch eine Kühlflüssigkeit, einem Gemisch aus Wasser und Frost- und Korrosionsmittel. Diese kühlt alle Motorteile gleichmäßig und kann damit die Leistung des Motors deutlich steigern. Hitzeschäden sind dadurch nicht zu befürchten. Zudem wirkt die Kühlflüssigkeit geräuschdämmend und kann auch bei kalten Außentemperaturen zum Heizen des Fahrerraums genutzt werden. Sicherheit und Komfort gehen somit Hand in Hand.
Nachteil der Flüssigkeitskühlung ist allerdings die hohen Kosten aufgrund der aufwendigen Bauweise des Kurbelgehäuses sowie weiterer Komponenten, wie Schläuche, Flansche, Kühlmittelpumpe, Kühler etc. All diese Komponente können jeder für sich ausfallen, indem sie auslaufen oder einfrieren. Außerdem fallen sie auch dem natürlichen Verschleiß zum Opfer und müssen daher regelmäßig kontrolliert und gewechselt werden.

Kühlmitteltemperatursensor

Aufbau:

An sich bildet die Flüssigkeitskühlung ein geschlossenes System, welches von der Kühlmittelpumpe angetrieben wird. Die Kühlmittelpumpe wird dabei meist über einen Zahnriemen, aber auch durch einen Keilrippenriemen angetrieben. In neueren Fahrzeugmodeelen werden auch bereits schon elektrische Kühlmittelpumpen verbaut.
Der Kühler ist der Hauptakteur der Flüssigkeitskühlung und im vorderen Motorbereich verbaut. Umgangssprachlich wird er auch gern Kühlergrill genannt. Der Kühler wird von der Kühlflüssigkeit durchströmt. Dabei wird die Wärme über das Kühlernetz an die Umgebung abgegeben.
Vor oder hinter dem Kühler ist ein Ventilator / Lüfter verbaut, welcher dafür sorgt, dass auch bei Stillstand (z.B. Stau) der Kühler mit Kühlluft versorgt wird. Der Lüfter wird dabei entweder durch einen Riemen über die Kurbelwelle angetrieben oder elektrisch. Sobald vom Thermoschalter ein Signal abgegeben wird, schaltet sich der Lüfter zu.
Um Kühlmitteltemperaturen von mehr als 100°C zu erlauben, wird der Kühlmittelkreislauf mit etwas Überdruck betrieben. Da sich mit der Erwärmung das Kühlmittel ausdehnt, muss ein Ausgleichsbehälter diesen Effekt auffangen, damit stets genügend Kühlmittel zur Verfügung steht.
Der Thermostat misst die Temperatur der Kühlflüssigkeit und entkoppelt den Kühler. Ist die optimale Kühlmitteltemperatur erreicht, gibt das Thermostat den Weg zum Kühler frei.