Fahrzeug-Auswahl

Kardanwelle

Die Kardanwelle

Spiel an der Kardanwelle

Die Kardanwelle sollte normalerweise kein Spiel haben. Um einen gleichmäßigen Kraftfluss gewährleisten zu können, müssen die Kreuzgelenke und Gelenkscheiben spielfrei sein.

Symptome für defekte Kardanwellen

Die Symptome sind nicht nur typisch für eine defekte Kardanwelle. Ebenso könnten Antriebsgelenke der Antriebswelle oder auch das Automatikgetriebe defekt sein. Sollte dieser Fall eintreten, kann die Ursache in jedem potenziell betroffenen Bereich liegen.

Sollte es sich in diesem Fall aber tatsächlich um einen Defekt an der Kardanwelle handeln, könnten das Mittellager, die Kreuzgelenke oder auch die Gelenkscheiben der Welle betroffen sein.

Reparatur der Kardanwelle

Im Voraus sollte ein Getriebeheber zur Absicherung unter das Fahrzeug gestellt werden. Anschließend werden die Befestigungsbolzen abgeschraubt und danach die alten Gelenkscheiben gegen neue ausgetauscht.

Sollten die Gelenke der Kardanwelle (Kreuzgelenke) defekt sein, muss man in der Regel die komplette Kardanwelle austauschen.

Defektes Mittellager der Kardanwelle

Wenn die Kardanwelle defekt ist, verhält sich das Fahrzeug beispielsweise beim Anfahren deutlich unruhiger als gewohnt. Geräusche wie ein trockenes Schleifen oder ein Quietschen weisen ebenfalls auf einen Schaden an der Kardanwelle hin.