Ausrücklager

120 Artikel passend zur Suchanfrage gefunden
Art. Nr: 12801
Artikelinformation:
  • Betriebsart: mechanisch
  • Ergänzungsartikel/Ergänzende Info 2: mit Führungshülse
- 44.44% 45.00 € UVP
Du sparst 20 €
25.00 €
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
sofort lieferbar
Lieferzeit beträgt 1-2 Werktage*
Art. Nr: 12940
  • Produkt-Nr. 12940
  • EAN 4043605109149
  • Hersteller: MAPCO Autotechnik GmbH
  • Zustand: Brandneu
- 57.53% 51.00 € UVP
Du sparst 29.34 €
21.66 €
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
sofort lieferbar
Lieferzeit beträgt 1-2 Werktage*
Art. Nr: 12700
Artikelinformation:
  • Innendurchmesser: 38,1 mm
  • Außendurchmesser: 46 mm
  • Dicke/Stärke: 16,75 mm
- 70.52% 65.00 € UVP
Du sparst 45.84 €
19.16 €
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
sofort lieferbar
Lieferzeit beträgt 1-2 Werktage*
Art. Nr: 12520
  • Produkt-Nr. 12520
  • EAN 4043605100924
  • Hersteller: MAPCO Autotechnik GmbH
  • Zustand: Brandneu
- 59.16% 44.00 € UVP
Du sparst 26.03 €
17.97 €
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
sofort lieferbar
Lieferzeit beträgt 1-2 Werktage*
Art. Nr: 12570
  • Produkt-Nr. 12570
  • EAN 4043605100931
  • Hersteller: MAPCO Autotechnik GmbH
  • Zustand: Brandneu
- 32.08% 41.00 € UVP
Du sparst 13.15 €
27.85 €
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
sofort lieferbar
Lieferzeit beträgt 1-2 Werktage*
Art. Nr: 12602
  • Produkt-Nr. 12602
  • EAN 4043605100993
  • Hersteller: MAPCO Autotechnik GmbH
  • Zustand: Brandneu
- 67.81% 61.00 € UVP
Du sparst 41.36 €
19.64 €
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
sofort lieferbar
Lieferzeit beträgt 1-2 Werktage*
Art. Nr: 12900
  • Produkt-Nr. 12900
  • EAN 4043605101037
  • Hersteller: MAPCO Autotechnik GmbH
  • Zustand: Brandneu
- 50.91% 56.00 € UVP
Du sparst 28.51 €
27.49 €
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
z.Z nicht lieferbar
Art. Nr: 12601
  • Produkt-Nr. 12601
  • EAN 4043605100986
  • Hersteller: MAPCO Autotechnik GmbH
  • Zustand: Brandneu
- 63.26% 71.90 € UVP
Du sparst 45.48 €
26.42 €
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
sofort lieferbar
Lieferzeit beträgt 1-2 Werktage*
Art. Nr: 12701
  • Produkt-Nr. 12701
  • EAN 4043605101013
  • Hersteller: MAPCO Autotechnik GmbH
  • Zustand: Brandneu
- 69.71% 55.60 € UVP
Du sparst 38.76 €
16.84 €
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
sofort lieferbar
Lieferzeit beträgt 1-2 Werktage*
Art. Nr: 12950
  • Produkt-Nr. 12950
  • EAN 4043605004840
  • Hersteller: MAPCO Autotechnik GmbH
  • Zustand: Brandneu
- 43.33% 42.00 € UVP
Du sparst 18.2 €
23.80 €
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten
z.Z nicht lieferbar
Ausrücklager, Kupplung und Anbauteile

Ausrücklager


Wie jedes rotierende Bauteil obliegt auch die Kupplung (Clutch), insbesondere das Ausrücklager, dem natürlichen Verschleiß. Ständiges Anfahren und zahlreiche Gangwechsel stellen dieses Bauteil vor eine echte Herausforderung, vor allem im Stadtverkehr. Nach gut 80.000 - 100.000 Kilometern empfehlen Werkstätten häufig den Wechsel. Vielfahrer, wie etwa Speditionen, haben diese Kilometerzahlen schnell erreicht. Vor allen Dingen das sogenannte „Schleifenlassen“ an der Ampel ist zusätzliches Gift für das Lager. Bei diesem Vorgang reibt sie sich zwischen Getriebe und Motor regelrecht auf.
AUTOPARTNER24 bietet als Teil seines Vollsortiments auch Zentralausrücklager und mechanische Ausrücklager an. Alle Teile entsprechen immer mindestens OE-Qualität. Dazu wird permanent die Qualität vom Rohstoff bis zum Endprodukt geprüft.
Die Produkte bestechen durch erstklassige Qualität, eine optimale Funktion und lange Lebensdauer.

Merkmale

  • Zentralausrücker (hydraulische Ausrücklager und mechanische Ausrücklager) besitzen mindestens OE-Qualität
  • neue Komponenten, keine Austauschteile
  • herausragendes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Teile für viele gängige asiatische und europäische Fahrzeuge
  • kostenloser Servive und Erstellung individueller Angebote

Ausrücklager (mechanisch, release bearing)

Das Ausrücker ist das Übertragungsglied zwischen rotierender Kupplung und dem ruhendem Betätigungssystem. Es soll die Kraft von der Ausrückgabel oder direkt auf den sich drehenden Kupplungsautomaten (Tellerfeder) übertragen.
Ausrücklager nehmen große axiale Kräfte auf. Ein geringes Spiel der Kupplung sorgte früher bei Nicht-Betätigung des Pedals für Stillstand bei normaler Fahrt. Nur beim Einkuppeln drehte es sich mit. Moderne Ausrücklager drehen immer mit.
Bei der hydraulischen Kupplungsbetätigung kann der Nehmerzylinder in das Ausrücklager zentral integriert sein.
Er ist für die sichere Funktion der Kupplung verantwort­lich und wird auf einer am Getriebe angeflanschten Hülse geführt.

Die Einstellung der Membranfederkupplung ist spielfrei, d.h. der Ausrücker läuft bei drehender Kupplung ständig mit. Eine vom Betätigungssystem erzeugte Vorlast sorgt dafür, dass die Kupplung und der Anlaufring des Ausrückers gleiche Drehzahlen haben. Drehzahldifferenzen würden zu Geräuschen und zu erhöhtem Verschleiß führen.
Damit Fluchtungstoleranzen zwischen Membranfeder und Anlauffläche des Ausrücklagers ausgeglichen werden, sind Ausrücker selbstzentrierend konstruiert (ca. 1,5 mm radial verschiebbar). Sie stellen sich während der ersten Kupplungsbetäti­gungen automatisch zentrisch auf die Membranfederzungen ein.
Um das Gewicht zu reduzieren, werden die Gehäuse der Ausrücker zunehmend aus Kunststoff gefertigt.
Bei jedem Kupplungswechsel sollte das Ausrücklager oder der Zentralausrücker kurz CSC (engl. Concentric Slave Cylinder) ebenfalls erneuert werden. Wie Kupplungsdruckplatte (Druckplatte), Kupplungsscheibe und Schwungrad unterliegt auch der Ausrücker dem natürlichen Verschleiß.

Zentralausrücker (hydraulisch, hydraulic release bearing) CSC (Concentric Slave Cylinder)

Auch der Zentralausrücker kurz CSC (engl. Concentric Slave Cylinder) sollte bei jedem Kupplungswechsel mit erneuert werden. Diese Ausrücker besitzen einen integrierten Nehmerzylinder.
Dadurch entfallen die Ausrückgabel zwischen Ausrücker und Nehmerzylinder sowie die entsprechenden Lagerstellen. Die Montage erfolgt direkt am Getriebe.
Eingesetzt werden CSC-Ausrücker, wenn der Einbauraum für eine konventionelle Kupplungsbetätigung nicht ausreicht.
Die vom Geberzylinder kommende Leitung endet in einem Ringzylinder. Dieses Bauteil wird Zentralausrücker genannt.
Früher hat man beim Kupplungswechsel das Ausrücklager mitgetauscht, nicht aber unbedingt den Nehmerzylinder, weil dieser leicht erreichbar war. Heute wird mit dem Ausrücklager gleichzeitig der Zentralausrücker getauscht, da er zusammen mit dem Ausrücklager eine Einheit bildet.
Bei einem sogenannten deckelfesten Zentralausrücker stützt sich dieser nicht an der Wand zum Getriebe hin ab, sondern bleibt mit dem Kupplungsdeckel verbunden, so dass er axiale Schwingungen erfährt. Wäre er an der Wand der Kupplungsglocke befestigt, würden sich diese Schwingungen auf sein Ausrückverhalten bzw. auf das Kupplungspedal übertragen.
Neben dem gewöhnlichen Kupplungspedal kann eine Art Kupplungsautomatik oder ein automatisiertes Schaltgetriebe vorliegen. Letztere bedürfen natürlich einer Sensorik, die in Kupplungzylindern integriert oder seitlich angebracht ist. Feinfühlige Einkuppeln ohne zu langes Schleifen gehören zu den schwierigsten Aufgaben – auch für moderne Elektronik.
Einige Zentralausrücker tragen eine rot gekennzeichnete Montagesicherung. Diese sollte auf keinen Fall gelöst werden, bevor die Montage abgeschlossen ist. Um mögliche Undichtigkeiten zu vermeiden, sollte sie keinesfalls erneut verwendet werden.

Montagehinweis Zentralausrücklager


hydraulisches AusrücklagerWICHTIGER HINWEIS!
Falsche Handhabung dieses Ersatzteils kann zu Defekten führen!
Bitte beachten Sie die Einbauvorschriften des Fahrzeugherstellers.
Die falsche Bedienung führt zur Beschädigung der Dichtung und somit zum vorzeitigen Ausfall des Produktes,
z.B. das Zusammendrücken (siehe Bild) im nicht eingebauten Zustand.

KEINE Reparatur möglich:
Kupplungen bestehen aus vielen Einzelkomponenten, wie dem konzentrischen Nehmerzylinder, auch Zentralausrücker oder Concentric Slave Cylinder (CSC) genannt.
Wie die Scheiben unterliegt auch er dem Verschleiß. Im Schadensfall lässt sich der CSC jedoch nicht reparieren – er muss komplett getauscht werden.

Der Wechsel des CSC empfiehlt sich auch im Rahmen eines Kupplungswechsels oder Getriebeausbaus. Wird nur die Kupplung ersetzt, könnte schon wenig später die nächste aufwändige Reparatur anstehen.

Häufige Fehlerursache beim Wechsel des Zentralausrückers

Schmutzablagerungen können Schäden verursachen. Häufig liegen CSC-Ausfälle auch an Montagefehlern.
Beim Kupplungs- und Getriebeausbau darf das Kupplungspedal bei geschlossenem Hydraulikkreislauf nicht betätigt werden, damit der CSC-Kolben nicht zu weit heraus gedrückt wird.
Das kann die Dichtlippe des Kolbens beschädigen, was zum Verlust von Hydraulikflüssigkeit und Defekten an der Kupplung führt.
Auch das manuelle Zusammendrücken des CSC hat oft Dichtungsschäden zur Folge, ebenso wie das Auftragen von Schmiermitteln. Diese lassen die Dichtungen aufquellen und verursachen CSC-Ausfälle.

Nach dem Wechseln und Befüllen muss entlüftet werden

Erst nach Einbau darf das Ausrücklager befüllt und entlüftet werden vorausgesetzt, es wurde vorschriftsmäßig in die Kupplungsglocke am Getriebe eingebaut. Kupplung und Getriebe sind zuvor wieder komplett an den Motor anzuflanschen. Die Hydraulikflüssigkeit ist ausschließlich gemäß Herstellerangabe zu verwenden.
Die Entlüftung erfolgt über die vorhandenen Einrichtungen.
Unter Druck darf das System erst dann gesetzt werden, wenn sich der Zentralausrücker in Einbaulage befindet.

Reparaturlösung von AUTOPARTNER24

Reparatur-Satz Kupplungsbetätigung 12741/9 für folgende Fahrzeuge: Seat Ibiza III, Skoda Octavia und VW Bora 1.6 16V und VW Golf IV 1.6 16V.


Ausrücklager-ReparatursatzDieser Satz beinhaltet:

- Ausrücklager Kupplung
- Druckstange L= 342mm
- Führungsbuchse für Druckstange
- Dichtring A-Welle inn.Ø 21,9mm, auß.Ø 40mm, br.Ø 8mm
- Dichtring Buchse inn.Ø 8mm, auß.Ø 14mm, br.Ø 4mm
- Verschlussdeckel Ø 103,5mm